Pankower Allee 94, 13409 Berlin

030 - 810 388 15

kontakt@bjk-berlin.de

Die Satzung des Besiktas Berlin Spor Dernegi 2008 e.V.

§ 1 Name, Sitz, Geschäftsjahr

Der Verein Besiktas Berlin SD 08 e.V. wurde am 19.03.08 in Berlin gegründet. Er ist in das Vereinsregister unter der Nr. VR 27707 B eingetragen.

Der Verein ist Mitglied im Dachverband Landessportbund Berlin e.V., Im Fachverband im Berliner Fußballverband e.V. und AR-GE Wedding.


§ 2 Der Zweck des Vereins

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der jeweils geltenden Abgabeordnung, und zwar durch Ausübung des Sports. Zweck des Vereins ist insbesondere die Entwicklung, Förderung des Fußballs im Land Berlin


§ 6 Erwerb der Mitgliedschaft

Der Verein besteht aus: a) den erwachsenen Mitgliedern b) den jugendlichen Mitgliedern. c) den Ehrenmitgliedern. Mitglied des Vereins kann jede voll geschäftsfähige, natürliche Person werden. Die Mitgliedschaft ist schriftlich unter Anerkennung der Vereinssatzung zu beantragen. Über die Aufnahme von Mitgliedern entscheidet der Vorstand. Mit der Aufnahme unterwirft sich Jedes Mitglied den Bestimmungen dieser Satzung. Bei Aufnahmeanträgen Minderjähriger ist die schriftliche Zustimmung der gesetzlichen Vertreter erforderlich.


§ 7 Beendigung der Mitgliedschaft

Die Mitgliedschaft endet: a) durch Tod des Mitglieds, b) durch freiwilligen Austritt des Mitglieds, c) durch Ausschluss aus dem Verein 2. Die freiwillige Austrittserklärung muss dem Vorstand gegenüber schriftlich erklärt werden. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate zum Quartalsende. Bei Austritt Minderjährigen ist die schriftliche Zustimmung des gesetzlichen Vertreters erforderlich. Mit Beendigung der Mitgliedschaft erlöschen alle Ansprüche aus dem Mitgliedschaftsverhältnis. Nach Beendigung der Mitgliedschaft bleibt die Zahlungspflicht der bis zu diesem Zeitpunkt fällig gewordenen Beiträge bestehen. Eine Rückzahlung von Mitgliedsbeiträgen ist ausgeschlossen.


§ 8 Rechte und Pflichten der Mitglieder

1. Die Mitglieder sind berechtigt, im Rahmen des Vereinszweckes an den Veranstaltungen des Vereins teilzunehmen. Alle Mitglieder sind verpflichtet, sich entsprechend der Satzung und den weiteren Ordnungen des Vereins sowie den Beschlüssen der Mitgliederversammlung zu verhalten.


§ 9 Maßregelung - Strafen und Beschwerden

1. Gegen Mitglieder können vom Vorstand Maßregelungen beschlossen werden. Maßregelungen sind a) der Verweis b) befristete Verbot der Teilnahme am Trainings- und Spielbetrieb sowie an Veranstaltungen des Vereins c) Ausschluss aus dem Verein.


§ 10 Mitgliedsbeiträge, Gebühren und Umlagen

Der Verein erhebt eine einmalige Aufnahmegebühr und regelmäßigen Mitgliedsbetrag. Über die Höhe der Aufnahmegebühr entscheidet der Vorstand.

Die Mitgliederversammlung setzt die Höhe des Mitgliedsbeitrages fest. Jedes Mitglied ist rechtzeitig zur Zahlung des Beitrages verpflichtet. Der Mitglieds- Beitrag ist im Voraus zu entrichten. Er kann ¼ , ½ und jährlich entrichtet werden. Mitglieder die mit dem Beitrag über 3 Monate im Rückstand sind, werden schriftlich ermahnt, nach zweimaliger erfolgloser Mahnung können sie auf Beschluss des Vorstandes aus der Mitgliederliste gestrichen werden.


§ 11 Stimmrecht und Wählbarkeit

Mitglieder, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, besitzen Stimm- und Wahlrecht. Jugendliche Mitglieder besitzen kein Stimmrecht, wohl aber eine Teilnahme und Rederecht in der Versammlung. Mitglieder, die mit den Beiträgen mehr als 3 Monate im Rückstand sind, haben kein Stimmrecht,


§ 12 Organe des Vereins

Die Organe des Vereins sind: a) die Mitgliederversammlung, b) der Vorstand c) der Beirat


§ 13 Mitgliederversammlung

Oberstes Organ des Vereins ist die Mitgliederversammlung. Diese ist zuständig für Aufgaben und Beschlussfassung der Mitgliederversammlung.

Die Hauptversammlung findet mindestens einmal jährlich statt. Die Einberufung von Mitgliederversammlungen erfolgt durch den Vorstand mittels schriftlicher Einladung. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung ist innerhalb einer Frist von 2 Wochen mit entsprechender schriftlicher Tagesordnung einzuberufen, wenn es im Interesse des Vereins gefordert wird Der Vorstand kann jederzeit unter Einhaltung der unter genannten Frist eine außerordentliche Mitgliederversammlung einberufen, wenn es im Interesse des Vereins es fordert.


§ 14 Der Vorstand

Der geschäftsführende Vorstand im Sinne des § 26 BGB sind: 1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender und Kassenwart. Der Vorstand ordnet und überwacht die Angelegenheiten des Vereins, Er ordnet und überwacht die Tätigkeit der Abteilungen und berichtet der Mitgliederversammlung über seine Tätigkeit. Der Verein wird Gerichtlich und außergerichtlich durch den 1. Vorsitzenden und 2. Vorsitzenden sowie den Kassenwart vertreten. Die Mitglieder des Vorstandes werden von der Hauptversammlung für jeweils zwei Jahren gewählt. Sie bleiben im Amt bis ein neuer Vorstand gewählt ist.


§ 15 der Beirat

1. Der Beirat besteht aus 5 Mitgliedern und hat die Aufgabe, den Vorstand in wichtigen Vereinsangelegenheiten zu beraten. Er unterrichtet sich durch Abhaltungen von Sprechstunden über die Angelegenheiten der Vereinsmitglieder und macht dem Vorstand Vorschläge für die Geschäftsführung.


§ 18 Ordnungen

Rechte und Pflichten der Mitglieder sowie der Vereinsorgane werden durch diese Satzung und folgenden Ordnungen verbindlich geregelt. Zur Durchführung der Satzung hat der Vorstand eine Geschäftsordnung, eine Finanzordnung, eine Jugendordnung, eine Beitragsordnung, Ehrenordnung sowie eine Ordnung für die Benutzung der Sportstätten und des Vereinsheims zu erlassen.


§ 19 Haftung des Vereins

1. Der Verein Haftet nicht für Schäden und Verluste, die Vereinsmitglieder bei der Ausübung des Sports, bei der Nutzung von Anlagen, Einrichtungen und Geräten des Vereins oder bei Veranstaltungen erleiden. Der Verein haftet gegenüber seinen Mitgliedern und Gäste nicht für Schäden durch Einbrüche, Diebstähle und abhanden gekommene Gegenstände auf Sportplätzen von Veranstaltungen und In sonstigen vom Verein benutzten Räumen. Bei Personenschäden begrenzt sich die Haftung des Vereins auf die durch den Landesverband abgeschlossenen Jeweiligen Versicherungssummen.


§ 20 Kassenprüfer

Die Kassenprüfer haben die Kasse / Konten des Vereins einschließlich der Bücher und Belege mindestens einmal im Geschäftsjahr sachlich und rechnerisch zu prüfen und dem Vorstand jeweils schriftlich Bericht zu erstatten. Die Kassenprüfer erstatten der Mitgliederversammlung den Prüfungsbericht und beantragen bei ordnungsgemäßer Führung der Kassengeschäfte die Entlastung des Kassenwartes und des übrigen Vorstandes.


§ 21 Auflösung des Vereines

1. Über die Auflösung des Vereins entscheidet eine hierfür eigens einzuberufende Mitgliederversammlung mit Dreiviertelmehrheit der erschienenen Stimmberechtigten. Bei Auflösung oder Aufhebung des Vereins oder bei Wegfall des steuerbegünstigten Zweckes gemäß § 2 dieser Satzung fällt das Vermögen dem Landessportbund Berlin e.V. zu, der es unmittelbar und ausschließlich für Steuerbegünstigte Zwecke zu verwenden hat.


§ 22 Inkrafttreten der Vereinsatzung

Diese Satzung tritt in der vorliegenden Fassung nach der Eintragung in das Vereinsregister am 28.05.08 in Kraft.

Der Vorstand

Informationen zum Vorstand werden Sie hier finden.

Pressespiegel

Informationen aus der Presse sind hier zu finden.

Sportplatz

Informationen über unseren Sportplatz wird hier zu finden sein.

Mitgliedschaft & Beiträge

Kids

4 - 9 Jahre
ermäßigt 120,00 € / Jahr

12 € / Monat

Bei Vorauszahlung 2 Monate ermäßigt

Jugend

9 - 18 Jahre
144,00 € / Jahr

12 € / Monat

ermäßigt 120 €

Erwachsen

ab 18 Jahre
144,00 € / Jahr

12 € / Monat 

ermäßigt 120 €


Aufnahmegebühr: 35,00 € (einmalig)

Mitgliedschaft Laufzeit: 1 Jahr